Wenn ich mich aufschlitzen lassen muss, damit du dich zu mir legst, werde ich das mit Freuden ab sofort jede Nacht tun.
♥ Über Shelly ♥
Hallo mein Name ist Michelle, meine Freunde nennen mich aber Shelly, vorher hier bekannt als Elena. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrpott. Ich lese für mein Leben gerne und bin eine totaler Buchfetischistin, Knicke, Flecke, Eselsohren gehören nicht in meine Regale. Ich bin eine Nächtedurchleserin, lese also bevorzugt abends.
Erfahre mehr...

Kontakt: Shelly[at]heartbooks.org
Shoutbox
Büchertauschbörse Shelly


Du bist auf der Suche nach einem neuen Buch und möchtest gerne ein anderes dagegen tauschen? Hier findest du meine Bücher, die ich gerne mit dir tauschen mag. Schau doch mal rein und sieh nach was ich gerne lesen würde und was ich anzubieten habe :)
Hier gehts zur Tauschbörse

Rezensionsexemplare












Verlinkt uns :)
Read the Printed Word!

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
Titel
Name: Slide
Owner:Shelly & Franzi
Online Since: 15.01.2012
Layout: #03
Designed by: Lisa
Host: Starszz.com

Firelight – Brennender Kuss

by | Dez. 28, 2011 | 0 Comment(s)


Name: Firelight – Brennender Kuss

Englischer Titel: Firelight
Autor: Sophie Jordan
Verlag: Loewe
Genre: Romanze / Fantasy
Erschienen: 01.08.2011
Seiten: 376

Preis: Hardcover 17,95€

Kaufen bei Amazon

ISBN-13: 978-3785570456
Leseprobe: FirelightFans

Cover ©


Klapptext:

Ein gefährliches Spiel mit dem Feuer

Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll? Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger


Cover:

Das Cover ist ein kleines Wunder für sich. Es zeigt Jacinda, bei der sich ihre Draki Schuppen im Gesicht schon leicht abgezeichnet hat. Das Papier ist rau und fühlt sich somit schuppig an. Jacindas Auge ist golden und die Pupille geschlitzt wie in ihrer Draki Gestalt. Wenn Licht auf das Cover fällt, schimmert ihre Haut wie beschrieben gold-rot. Es ist wirklich wunderschön.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Jacinda ist eine Draki, doch nicht einfach irgendeine: sie ist eine Feuerdraki. Die Erste, die seit vierhundert Jahren Feuer speien kann. Aufgrund ihrer Besonderheit beabsichtigt ihr Rudel, mit dem sie versteckt im Wald lebt, sie mit Cassian, den Sohn des Oberhauptes, zu vermählen. Doch statt zu sehen, was für eine große Persönlichkeit Jacinda ist, wollen sie sie eigentlich nur als Zuchttier, um weitere Feuerspucker zu erschaffen. Als Jacinda mit ihrer besten Freundin Azure die Regeln des Rudels bricht und sich bei Tag aus dem Dorf schleicht um sich zu verwandeln, werden sie glatt von einer großen Gruppe Drachenjäger überrascht. Mutig lockt Jacinda sie von Azure weg und bringt sich damit in Lebensgefahr. Verwundet zwängt sie sich in eine Höhle und wird auch prompt vom Drachenjäger Will entdeckt, der sie jedoch erst als „wünderschön“ bezeichnet und sie dann entkommen lässt. Als das Rudel sie wenig später findet und sie bestrafen will, flüchtet ihre Mutter in einer Nacht-und Nebelaktion mit ihr und Jacindas Zwillingsschwester Tamra in die Wüste. Dort soll Jace ihre Draki sterben lassen, was auch fast klappt, bis sie plötzlich Will in der neuen Schule begegnet, der sie jedoch nicht erkennt, da es ein wohlbehütetes Geheimnis ist, dass Drakis sich in Menschen verwandeln können. Trotzdem fühlt sich Will von ihr magisch angezogen. Nur in seiner Nähe kann die Draki in ihr sich kaum zurückhalten und so beschließt sie, in seiner Nähe zu bleiben, damit ihre Draki in der sengenden Hitze nicht stirbt. Doch wie gefährlich es wirklich ist, einen Geliebten zu haben, dessen Familie aus Drachenjägern besteht, konnte Jacinda nicht ahnen.

Firelight ist von Anfang an ein sehr interessantes Buch, man lernt viel über die Drakis und ihre Lebensweisen. Durch die ständig wechselnden Szenen bleibt es spannend und es kommen immer mehr Fragen auf. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, war der Widerspruch in Jacindas Gefühlen zu Will. Am Anfang scheint sie ihn nur zu benutzen, doch dann kommt sie ihm immer näher und man hofft, das es einen Weg für die beiden gibt. Es ist wirklich eine tolle Story, dessen Filmrechte im übrigen anscheinend schon verkauft wurden!


Bewertung:

Ich fand Firelight wirklich erfrischend: eine Story über Drachen, die sich in Menschen verwandeln. Dazu noch eine Romanze, die eigentlich nicht sein dürfte. Das Buch hat mich einfach hellauf begeistert, von mir bekommt es deswegen vier von fünf Sternen. Ich bin mehr als gespannt und werde mir auch Band 2 zulegen.

Leave a Comment