Wenn nicht, könnte ich dir eine kleine Kostprobe liefern. Ihr Buchfanatiker liebt doch Kostproben, oder?
♥ Über Shelly ♥
Hallo mein Name ist Michelle, meine Freunde nennen mich aber Shelly, vorher hier bekannt als Elena. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrpott. Ich lese für mein Leben gerne und bin eine totaler Buchfetischistin, Knicke, Flecke, Eselsohren gehören nicht in meine Regale. Ich bin eine Nächtedurchleserin, lese also bevorzugt abends.
Erfahre mehr...

Kontakt: Shelly[at]heartbooks.org
Büchertauschbörse Shelly


Du bist auf der Suche nach einem neuen Buch und möchtest gerne ein anderes dagegen tauschen? Hier findest du meine Bücher, die ich gerne mit dir tauschen mag. Schau doch mal rein und sieh nach was ich gerne lesen würde und was ich anzubieten habe :)
Hier gehts zur Tauschbörse

Shoutbox
Rezensionsexemplare













Verlinkt uns :)
Read the Printed Word!

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
Statistik
Name: Slide
Owner: Shelly & Franzi
Online Since: 15.01.2012
Layout: #03
Designed by: Lisa
Host: Starszz.com

Unter dem Vampirmond – Versuchung

by | Jan. 13, 2012 | 0 Comment(s)


Name: Unter dem Vampirmond – Versuchung

Englischer Titel: My Blood Approves
Autor: Amanda Hocking
Verlag: cbt
Genre: Romanze / Fantasie
Erschienen: 03.10.2011
Seiten: 320

Preis: Broschiert 12,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN-13: 978-3570161357
Leseprobe: cbt

Cover ©


Klapptext:

Zwei Brüder. Der eine will ihre Liebe. Der andere ihr Blut.

Als die 17-jährige Alice Bonham den faszinierenden Jack trifft, steht ihre Welt Kopf. Jack ist aufregend anders: Er liebt rosa Chuck Taylors, fährt ein schnelles Auto und ist nicht vor Sonnenuntergang ansprechbar. Bald verbringt Alice jeden Abend mit Jack. Dann lernt sie seinen umwerfenden Bruder Peter kennen: Ein Blick genügt und Alices Knie werden weich. Doch Peter sprüht vor Hass. Alice verliebt sich rettungslos in beide Brüder, die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Doch das ist nicht ihr größtes Problem – denn Jack und Peter sind Vampire …


Cover:

Ich gebe zu, das Cover war nicht der Kaufgrund. Es ist ziemlich einfach gehalten, was aber zur Story sehr gut passt, weil es um Vampire geht. Es ist in einem düsteren Blau gehalten, ein Rabe fliegt am Himmel und ein anscheinend toter Baum steht auf einem Friedhof. Die Schrift des Titels, also „Versuchung“, ist schnörkelhaft, aber perfekt zu erkennen.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Als Alice sich wiedermal von ihrer Freundin Jane dazu hat überreden lassen, feiern zu gehen, steht sie mit schmerzenden Füßen vor der dritten Disco. Nachdem sie ihre Freundin endlich dazu gebracht hat, nach Hause zu gehen, werden beide in einer dunklen Straße von schmierigen Typen verfolgt, woraufhin Jack sie rettet. Dieser läd beide zu einem Kaffee ein. Nach und nach lernen sich die beiden besser kennen, doch Jack hat Geheimnisse vor Alice. Entweder antwortet er mit Gegenfragen oder ignoriert sie einfach. Als Jack sie seiner Familie vorstellt, geschieht etwas unerwartetes. Alice fühlt sich von Jacks Bruder Peter magisch angezogen. Als endlich herauskommt, das Jacks Familie aus Vampiren besteht, ist es fast schon zu spät, denn Peter, der auch an sie gebunden ist, scheint ihr nicht wohlgesonnen.

Unter dem Vampirmond – Versuchung (und auch Band Zwei, Verführung) habe ich mir auf den Rat meiner Freundin Judith gekauft. Als ich das Buch in der Hand hatte, habe ich mich am selben Abend noch ans Lesen gemacht. Das Buch war wirklich gut. Man fragte sich immer, was Jack sich als nächstes einfallen lassen würde und wie es halt in einer Dreiecksgeschichte ist, muss man selbst erst mal herausfinden, für welche Paarkonstellation man ist. Nach einigen Kapiteln beginnt man sich zu fragen, warum Alice nicht einigen Sachen nachgeht, findet sich aber schnell damit ab, wenn der nächste Knaller los geht. Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich viele Charaktere sehr schnell ins Herz geschlossen habe und es kaum erwarten konnte, das zweite Buch anzufangen.


Bewertung:

Von mir bekommt das Buch, trotz nicht sehr spektakulärem Cover, vier von fünf Sterne. Denn die Story wiegt das ganze wirklich auf.

Leave a Comment