Affen mögen keine Tiger, weil Tiger Affen fressen. Wenn nun ein Tiger auftaucht, springen sie auf die Bäume und bewerfen ihn mit Früchten oder Fäkalien. Glücklicherweise haben sie heute mit Früchten geworfen.
♥ Über Shelly ♥
Hallo mein Name ist Michelle, meine Freunde nennen mich aber Shelly, vorher hier bekannt als Elena. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem schönen Ruhrpott. Ich lese für mein Leben gerne und bin eine totaler Buchfetischistin, Knicke, Flecke, Eselsohren gehören nicht in meine Regale. Ich bin eine Nächtedurchleserin, lese also bevorzugt abends.
Erfahre mehr...

Kontakt: Shelly[at]heartbooks.org
Büchertauschbörse Shelly


Du bist auf der Suche nach einem neuen Buch und möchtest gerne ein anderes dagegen tauschen? Hier findest du meine Bücher, die ich gerne mit dir tauschen mag. Schau doch mal rein und sieh nach was ich gerne lesen würde und was ich anzubieten habe :)
Hier gehts zur Tauschbörse

Shoutbox
Rezensionsexemplare













Verlinkt uns :)
Read the Printed Word!

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz
Statistik
Name: Slide
Owner: Shelly & Franzi
Online Since: 15.01.2012
Layout: #03
Designed by: Lisa
Host: Starszz.com

Rezension: Sturm der Zeit

by | Nov. 26, 2014 | 0 Comment(s)


Titel: Sturm der Zeit

Englischer Titel: Timestorm
Autor: Julie Cross
Verlag: Fischer fjb
Genre: Fantasy, Jugendroman
Erschienen: 23.10.2014
Seiten: 512

Preis: Hardcover 16,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN-13: 978-3-8414-2211-8
Leseprobe: Fischerverlage.de

Cover ©


Klapptext:

Während Jackson Meyer sich auf der Insel der Außenseiter allmählich von den Folgen seines letzten Sprunges in die ferne Zukunft erholt, kommt er der Entstehung des Zeitreise-Gens weiter auf der Spur.

Er ist immer noch Gefangener von Eyewall, der gegnerischen Geheimdienstabteilung. Aber er ist umgeben von den Menschen, die er liebt: seinem Vater, seiner Schwester und Holly. Auch einige der Original-Zeitreisenden sind bei ihnen, und Jackson erfährt mehr Details über ihre Vergangenheit und wie sich das Zeitreisen ausgewirkt hat.

Es wird immer klarer, dass sie die Experimente von Thomas und Dr. Ludwig im Eyewall-Hauptquartier für immer stoppen müssen. Was als schlichter Fluchtplan beginnt, wird so zu einem rasanten Showdown zwischen Jackson und seinen Gegnern, einem weltumfassenden, finalen Kampf gegen den Untergang der Menschheit. Für diesen Kampf wurde Jackson geboren und er weicht ihm nicht aus. Für nichts und niemanden.

Rückseite:

Du wirst deinem Schicksal nicht entkommen

Agent Jackson Meyer kann durch die Zeit springen. Aber seinen letzten Sprung vorwärts hat er nur knapp überlebt, und ein weiterer wird in wahrscheinlich umbringen..
Kann er die finsteren Vorhaben seiner Feinde verhindern? Oder rettet er die Menschen, die er liebt? Jackson muss sich entscheiden.


Cover:

Nach Lila und Orange ist der letzte Teil der Zeitreisegeschichte von Jackson in Grün gehalten. Zu sehen ist auch hier wieder Jackson, der wie durch einen Sturm- bzw. Zeitstrudel angelaufen kommt. Zum Abschluss der Reihe ein sehr schönes und passendes Cover, das gut mit den Vorgängern harmoniert.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Jackson Meyer ist seit seinem letzten Sprung zusammen mit seinem Vater, seiner Schwester Courtney, Holly und weiteren Zeitreisenden in der fernen Zukunft auf der ‘Insel der Außenseiter’ gefangen. Sie werden weiterhin von Eyewall mit Memogas in Schach gehalten, was ihnen alles zusetzt, da sie ihre größten Ängste und Befürchtungen vor sich sehen. Jackson und Holly erhalten jedoch in der Zeit von Blake wichtige Informationen über Thomas, Dr. Ludwig und Eyewall. Außerdem erfahren sie, dass es auf der Insel noch weitere Einwohner gibt, die von Eyewall ‘verstoßen’ worden sind. Doch dann gibt es eine große Überraschung: Agent Stewart taucht auf der Insel auf und hat einen Fluchtplan. Nun geht es darum, sicher in die jeweilige Vergangenheiten zu springen. Doch Jackson hat seinen eigenen Plan und erfährt schon bald, dass er alles ändern und ungeschehen machen kann.

Nach einem Jahr ist nun der letzte Teil der Trilogie erschienen, ‘Sturm der Zeit’. Dieser geht genau dort weiter, wo ‘Feinde der Zeit’ endete, was ich nach einem kurzen Blick in das Ende des besagten Buches mitbekam. Ich muss leider gleich am Anfang gestehen, dass ich es unglaublich schwer fand, mich in die Geschichte wieder hineinzufinden. Es geht in diesem letzten Band sehr um Jacksons Beziehung zu Holly, aber auch zu seiner Schwester Courtney, die ja in seiner Realität bereits tot war und mit der er die Zeit genießt. Sehr amüsant fand ich den neu entdeckten Beschützerinstinkt von Jackson, seiner Schwester gegenüber. Die Hinter- bzw. Beweggründe von Eyewall, insbesondere von Thomas und Dr. Ludwig werden, dank Blake, aufgedeckt. Für mich war es teilweise sehr langatmig, aber wenn mich die Geschichte dann fesseln konnte, dann richtig. Natürlich wird es besonders zum Ende hin sehr spannend und ich war total überrascht von diesem. Diese Auflösung hätte ich nie erwartet, aber ich bin zufrieden mit dem Ende. Der Schreibstil ist weiterhin aus Jacksons Sicht in der ‘Ich’-Form, deshalb sehr angenehm und recht gut verständlich. Goodbye, Jackson. Es war eine tolle Zeit mit dir als einem der seltenen männlichen Protagonisten, aus dessen Sicht ein Jugendbuch geschrieben ist.


Bewertung:

Nachdem ich mich wieder in die Geschichte hineindenken konnte, wurde mein Gehirn mit vielen Informationen gefüllt, die vieles in der Zeitreise-Trilogie von Jackson Meyer verständlicher machen. Jackson selbst hat die Macht, die Welt zu verändern. Ob und wie er dies schafft, ist überraschend, aber in Ordnung. Von mir gibt es vier Sterne.

Vielen Dank für das Vorab-Rezensionsexemplar an den Fischer FJB Verlag.

Rezension: Die Liebe der Göttin

by | Nov. 21, 2014 | 0 Comment(s)


Titel: Die Liebe der Göttin

Englischer Titel: Earthbound 02
Autor: Aprilynne Pike
Verlag: cbj
Genre: Fantasy
Erschienen: 29.09.2014
Seiten: 416

Preis: Hardcover 16,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-570-15775-6
Leseprobe: Randomhouse

Cover ©


Klapptext:

Eine schicksalhafte Liebe und eine göttliche Bestimmung

Endlich weiß Tavia, wer sie wirklich ist: eine Göttin, die immer wiedergeboren wird, solange sie ihren Seelenpartner findet. In diesem Leben ist es Logan, doch er erkennt nicht die Göttin in ihr. Verzweifelt versucht Tavia, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, denn nicht nur ihr Schicksal hängt davon ab, sondern auch das der gesamten Menschheit. Die gefährlichen Reduciata wollen nämlich alle Götter vernichten, um noch mächtiger zu werden – und dafür haben sie ein Virus entwickelt, das bereits Hunderte Menschenleben forderte. Nur Tavia kann die Verbreitung des Virus noch aufhalten. Doch dann taucht auf einmal Benson wieder in ihrem Leben auf – Benson, dem bis vor Kurzem noch ihr Herz gehörte, der aber ein Reduciata ist …


Cover:

Das Cover ist wie der erste Band in Schwarz-Gold gehalten. Vorne sehen wir Tavia in einer göttlichen Pose. Die goldenen Ornamente sind reflektierend.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Nun endlich weiß Tavia, wer sie ist: Eine Göttin, die immer und immer wiedergeboren wird, solange sie auf Erden ihren Seelenpartner findet. Und das hat sie schon in Logan! Doch dieser erkennt einfach nicht die Göttin in ihr, und so beschließt Tavia, dass es doch ein Leichtes sein muss, Logan dazu zu bekommen, dass er sich erinnert. Doch der Plan ist schwieriger als gedacht, und so verwandelt Tavia sich kurzerhand in Logans Stalker. Jedenfalls so lange, bis dessen Haus plötzlich explodiert und Logan und sie von den Reduciata entführt werden, die ihre Macht für sich nutzen wollen und dafür schon viele Menschen mit einem Virus getötet haben. Als auch noch Benson auftaucht, den sie so sehr gemocht hat, der aber selbst ein Reduciata ist, wird alles nur noch komplizierter. Schließlich landen die beiden bei den Curatoria und dessen Anführer Daniel, denen sie helfen sollen, den Virus zu bekämpfen. Doch ist Daniel, vor den Tavias Eltern sie immer gewarnt haben, wirklich das kleinere Übel?

Eine hervorragende Fortsetzung zu Band Eins. Es geht spannend weiter, auch wenn ich etwas brauchte, um im zweiten Band klar zu kommen, da viele Infos aus Band 1 benötigt werden. Deshalb hätte ich eine kleine Einleitung zu den wichtigsten Geschehnissen aus dem ersten Teil, die für diesen zweiten Band wichtig sind, schön gefunden. Trotz allem fand ich Band 2 noch spannender und besser als Band 1. Was ich wirklich schade finde, ist, dass dies nun auch letzte Teil der Reihe sein soll, auf der Rückseite des Buches steht nämlich “Liebe, Schicksal und Göttliche Macht – Der Abschluss der Götterserie von Bestsellerautorin Aprilynne Pike. Den schnellen Abschluss kann ich leider nicht nachvollziehen, da meiner Meinung nach noch einige Fragen unbeantwortet geblieben sind. Natürlich verstehe ich, dass man dem Leser auch eine gewisse Vorstellungskraft hinterlassen möchte, doch ich finde, dass waren ein paar Fragen zu viel, die offen blieben.


Bewertung:

Für eine gelungene Fortsetzung vergebe ich 4 verdiente Stern!

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar geht von mir an den cbj Verlag.

Pfad des Tigers – Eine unsterbliche Liebe

by | Nov. 11, 2014 | 0 Comment(s)


Deutscher Titel: Pfad des Tigers – Eine unsterbliche Liebe

Englischer Titel: Tiger’s Quest
Autor: Colleen Houck
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erschienen: 18.06.2012
Seiten: 592
Preis: Hardcover 16,99€
Preis: Taschenbuch 9,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN-13: 978-3-453-26774-9
Leseprobe: RandomHouse

Cover ©


Klapptext:

Unendlich traurig ist Kelsey heimgekehrt und hat Ren, den verwunschenen Tigerprinzen, in Indien zurückgelassen. Es gelingt ihr kaum, sich wieder an ihr altes Leben zu gewöhnen – zu groß ist die Leere in ihrem Herzen. Als Ren jedoch eines Tages vor ihrer Tür steht, kann Kelsey ihr Glück kaum fassen: Seine Liebe zu ihr ist so stark, dass er ihr nach Oregon gefolgt ist! Aber auch der finstere Magier Lokesh, der einst Ren und seinen Bruder Kishan in Tiger verwandelte, ist ihnen auf der Spur. Kelsey bleibt nichts anderes übrig, als nach Indien zurückzukehren, um Lokesh endgültig zu besiegen. Dort warten jedoch nicht nur gefährliche Abenteuer auf sie, sondern auch Kishan, der in allem das dunkle Gegenstück zu Ren ist. Nur in einem sind sich die beiden ungleichen Brüder einig: ihrer Liebe zu Kelsey, die sich auf einmal nicht mehr so sicher ist, wem ihr Herz gehört – Ren oder Kisahn?

Rückseite:

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

“Mein Herz zerbarst in tausend Blüten, allesamt wunderschöne Tigerlilien. Und ich wusste, dass wir zusammengehörten.”

Einst hat Kelsey ihr Herz an Ren, den geheimnisvollen Tigerprinzen, verloren. Nun ist es an ihr, ihn zu retten. Denn der mächtige Magier Lokesh ist nicht bereit, den Fluch, den er über Ren verhängt hat, aufzuheben. Doch tief in der Wildnis Indiens wartet noch eine ganz andere Gefahr auf Kelsey: Kishan, Rens dunkler Bruder, dem es Kelsey ebenfalls angetan hat und der alles daran setzt, sie zu erobern …


Cover:

Zu sehen ist wieder ein wundervoller Tiger, allerdings ist es diesmal kein weißer Tiger, sondern ein Tiger mit orange/rötlichem Fell und irgendwie starren Augen. Das Cover ist in Rot gehalten. Im Hintergrund zu sehen ist das Taj Mahal, da berühmteste Bauwerk in Indien. Wie beim ersten Band sind wieder hübsche Verzierungen zu sehen, die mit Gelb einen schönen Kontrast zu dem Rot bieten.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Kelsey hat Ren verlassen, bevor es für sie und ihr Herz zu spät war. Nun versucht sie, in Oregon wieder ein normales Leben zu führen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn sie vermisst Ren. Sie entschließt sich dazu, Kampfsport zu erlernen und versucht so, ihre Liebe zu Ren zu vergessen. Sie verabredet sich mit ein paar Jungs, fühlt sich jedoch nicht wohl dabei. Doch das muss sie auch nicht, denn schon bald wartet eine Überraschung auf sie: Ren ist zurückgekehrt und hat sich in die anderes Hälfte das Hauses, das Kelsey bewohnt, eingenistet. Für Kelsey beginnt eine schwere Zeit: Sie hat immenroch Gefühle für Ren, doch sie kann einfach nicht mit ihm zusammen sein. Zu allem Überfluss kommt auch noch Kishan, Rens Bruder zu Kelsey, um mit ihr, Ren und Mr. Kadam den zweiten Teil des Fluches zu lösen. Zwei Tiger, die um eine Frau kämpfen: Das kann nicht gutgehen, und das geht auch nicht gut. Und auch der Magier Lokesh ist nicht untätig, sondern spürt die Truppe auf und entführt Ren …

‘Pfad des Tigers ist der zweite Teil der Tiger-Reihe und er geht genau dort weiter, wo ‘Kuss des Tigers’ aufhörte. Kelsey glaubt, nicht gut genug für Ren zu sein und verlässt ihn. Sie reist zurück, möchte nicht mehr Zeit als nötig mit Ren verbringen. Und sie versucht, sich abzulenken, datet Jungs aus ihrem Schulunterricht oder aus dem Kampfsportunterricht. Sie versucht es, doch als Ren dann vor ihrer Tür auftaucht, sind alle Gefühle wieder da. Klar, Gefühle kann man nun einmal nicht abschalten. Es folgen viele Seiten, in denen es mal amüsant (wegen Kelsey und Rens wundervollen Sticheleien) und mal traurig wird. Mit Kishan ändert sich alles, denn zwei Tiger in einem Haus lösen einfach einen Alphatierkampf aus. Es wird auf jeden Fall spannend, vor allem, als Ren entführt wird. Ich konnte es nicht glauben und war total schockiert. Und natürlich ist auch Kelsey total am Boden. Natürlich verrate ich hier nicht, was noch geschieht, doch da es schon im Klapptext steht, kann ich verraten, dass es mit Kishan und Kelsey noch sehr amüsante und wundervolle Szenen geben wird. Und genau das hat die Geschichte abwechslungsreich gemacht. Ich bin absolut begeistert und freue mich auf den dritten Band, der ‘Fluch des Tigers’ heißt.


Bewertung:

Mir hat der zweite Teil der ‘Tiger’-Saga sehr gut gefallen. Er war spannend, schockierend, dramatisch, aber auch humorvoll. Auch hier vergebe ich fünf Sterne und empfehle die Reihe unbedingt weiter.

Rezension: Wunderbare Wünsche

by | Nov. 5, 2014 | 0 Comment(s)


Titel: Wunderbare Wünsche

Englischer Titel: The art of wishing
Autor: Lindsay Ribar
Verlag: Piper Verlag
Genre: Fantasy
Erschienen: 13.10.2014
Seiten: 336

Preis: Broschiert 14,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3492703352
Leseprobe: Piper.de

Cover ©


Klapptext:

Drei Wünsche hast du frei …

Als Margo zufällig einen Ring findet, ahnt sie nicht, dass sie damit einen Flaschengeist der besonderen Art an sich gebunden hat: Oliver. Er ist weder aus blauem Nebel noch trägt er einen Turban. Stattdessen ist er überaus stofflich – und gut aussehend! – und verwirrt Margo völlig. Es scheint, als könne er mit seinen wundervollen Augen direkt in ihr Innerstes sehen – was Margo um jeden Preis vermeiden will! Auch drei Wünsche können sie nicht davon abhalten, sich ständig Gedanken über ihn zu machen. Aber dann taucht Olivers Erzfeind Xavier auf, der Jagd auf Dschinn macht, und auch Margo bedroht. Langsam wird ihr klar, dass es mehr als drei Wünsche braucht, um Oliver zu retten. Viel mehr …


Cover:

Auf dem Cover sehen wir Margo. Der Hintergrund ist in einem verwunschenen Blau mit Lichteffekten gehalten. Die Schrift wurde in einem Pink-Schwarz-Glitzerkontrast gesetzt.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Als Margo nicht die weibliche Hauptrolle im neuen Theaterstück bekommt, sondern eine Schülerin der Unterklasse, bricht für sie eine Welt zusammen, so hatte man ihr die Rolle doch fast so gut wie zugesagt! Als dann auch noch Victoria auftaucht, die die Hauptrolle ergattert hat und plötzlich von allen Schülern hell umschwärmt wird, ohne dass sie vorher jemand wirklich kannte, steht für Margo die Welt auf dem Kopf. Durch Zufall bekommt sie ein Gespräch zwischen Victoria und einem Jungen mit, der sie fragt, ob sie mit ihrem Wunsch doch nicht so zufrieden sei. Kurze Zeit später findet sie einen Ring auf der Mädchentoilette und eh sie sich versieht, steht Oliver vor ihr, der ziemlich schockiert seinen Ring zurück haben möchte. Doch eh Margo darauf weiter eingehen kann, werden sie von einer Lehrerin unterbrochen, wobei Oliver sich einfach in Luft auflöst. Durch ein Gespräch in einem Café findet sie heraus, dass Oliver ein Dschinn ist, dessen Gefäß dieser Ring ist. Er erklärt Margo, dass sie jetzt drei Wünsche an ihn frei hätte, sich damit aber beeilen solle, weil er schnellstmöglich die Stadt verlassen müsste, da er auf der Flucht sei. Doch wie das Leben nun mal so spielt, kann Margo sich nicht so schnell auf einen Wunsch einigen und braucht schlussendlich so lange, das Olivers Verfolger ihn dann doch findet …

‘Wunderbare Wünsche’ ist eine moderne Dschinn, auch Flaschengeist genannt, Geschichte, die in der heutigen Zeit spielt. Dabei spielt Margo, die sehr talentiert ist, eine große Rolle. Ihre Eltern, die jahrelang getrennt waren, haben endlich wieder zueinander gefunden und kommen gerade aus den x-ten Flitterwochen zurück. Doch scheint Margo für sie keine richtige Rolle mehr zu spielen, denn ihre Mutter, mit der sie vorher alleine wohnte, hatte sie immer wie eine erwachsene behandelt, doch nun wo sie wieder mit ihrem Vater zusammen ist, wird Margo wie ein kleines Kind behandelt. Als Oliver dann auftaucht, wird Margo erst bewusst, das ihr heiles Familienleben vielleicht doch nicht ganz so ist, wie sie es sich erhofft hatte. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Bücher mit etwas Romantik und Fantasy mag, vielleicht auch, so wie ich, öfter mal nach Alternativen zu Fantasy sucht, so dass es dann doch nicht immer nur Vampire sind.


Bewertung:

Für ein tolles Buch mit einer interessanten Idee vergebe ich vier Sterne.

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

« Older Entries